Digitales Basalthermometer zur natürliche Familienplanung

Mit dem Geratherm® basal digital können Sie durch eine tägliche morgendliche Messung der Körpertemperatur und der korrekten Dokumentation die fruchtbaren Tage und den Eisprung bestimmen. Wichtig dabei ist, die Körpertemperatur gleich nach dem Aufwachen und unbedingt vor dem Aufstehen zu messen.

Beleuchtetes Display

Lesen Sie den Messwert auch im Dunkeln sicher ab.

Wasserdicht

Das Thermometer kann kurzzeitig komplett unter Wasser getaucht werden und lässt sich so beispielsweise auch unter fließend Wasser abwaschen.

Umschaltbar °C und °F

Bei diesem Thermometer lässt sich zwischen Grad Celsius und Fahrenheit umstellen.

Technische Daten

Messbereich 32,00 °C bis 43,99 °C
Messgenauigkeit +0,1 °C / - 0,1 °C im Bereich 32,00 °C bis 43,99 °C
Verwendungszweck Digitales Basalthermometer zur Zykluskontrolle
Messorte vaginal, rektal, oral, axillar
Lagerbedingungen -25 °C bis 70 °C
Die vollständigen technischen Daten entnehmen Sie der Gebrauchsanweisung.

Fragen und Antworten

Ja, das Geratherm® basal digital lässt sich zwischen Celsius und Fahrenheit umstellen.

 

Ja, die Batterie kann gewechselt werden.

Achtung: Halten Sie die Thermometer und Batterien von Kleinkindern fern. Falls die Batterie verschluckt wurde, nehmen Sie sofort Kontakt mit einem Krankenhaus auf. Die Batterie nicht ins Feuer werfen, sie könnte explodieren.

Wischen Sie den Messfühlerkopf mit einer Lösung aus milder Seifenlösung und kaltem Wasser ab. Desinfizieren Sie das Thermometer, indem Sie den Sensor und den unteren Abschnitt des Gehäuses mit einem Tuch abwischen, das zuvor in Alkohol (Empfehlung:Isopropylalkohol 70 %) getaucht wurde. Das Thermometer nicht abkochen und nicht im Autoklaven reinigen.

 

Das  Geratherm® basal digital ist nicht wasserdicht.

Der Geratherm® basal digital erfüllt den IP 22, ist somit geschützt gegen feste Fremdkörper mit einem Durchmesser ab 12,5 mm und gegen schräg fallendes Tropfwasser bis zu einem Winkel von 15°.

An der Oberseite der Tabelle sind die Tage Ihres Zyklus von 1 bis 42 aufgetragen, Sie können weitere hinzufügen, falls er-
forderlich. Oberhalb jedes Tages des Zyklus schreiben Sie das jeweilige Datum. Senkrecht sind die Temperaturen von 35 °C
bis 38 °C aufgetragen. Zeichnen Sie Ihre Temperatur mittels eines Punktes ein. Kennzeichnen Sie die Tage, an denen Sie
Geschlechtsverkehr hatten.


1 bis 2 Tage nach der Ovulation (Eisprung) steigt die Basaltemperatur um 0,2 bis 0,5 °C und bleibt auf dieser Hochlage bis zum
Beginn des nächsten Zyklus. (Direkt vor dem Ovulationstag ist häufig ein Absinken um ca. 0,1°C zu beobachten.) Für den Fall,
dass ein Eisprung stattgefunden hat, sollte der Temperaturanstieg innerhalb von 48 Stunden eingetreten sein. Wenn Sie ca. 3
Tabellen ausgefüllt haben, werden Sie ein Ovulationsschema erhalten und Ihr individuelles Fruchtbarkeitsschema erkennen.