Der Klassiker unter den Thermometern

Glasthermometer haben eine weitreichende Tradition und lange waren analoge Thermometer das Mittel der Wahl bei der Körpertemperaturmessung. Doch Glasthermometer bieten auch heute noch einige entscheidende Vorteile. Durch den geschlossenen Glaskörper lässt sich das Thermometer im Ganzen desinfizieren und eignet sich hervorragend für Allergiker. Und schon lange enthalten unsere Thermometer kein giftiges Quecksilber mehr. Als Messflüssigkeit wird heute Galinstan verwendet.

Wir glauben an eine über 100 Jahre alte Tradition und sind überzeugt, dass es auch heute noch eine umweltfreundliche, zuverlässige und vor allem langlebige Variante zu Digitalthermometern ist.

Wichtige Dokumente

Nachhaltigkeit

Wir produzieren unser Thermometer ausschließlich (zu 95%) mit Rohstoffen aus Deutschland. Richtig verwahrt begleitet es Sie ein Leben lang.

Geeignet für Allergiker

Dieses Thermometer eignet sich besonders für Allergiker. Der geschlossene Glaskörper ist frei von Metallen oder Kunststoffen. Auch lässt es sich 100% sicher reinigen & desinfizieren.

Spezialglas aus Deutschland

Zur Herstellung unseres Thermometers verwenden wir ausschließlich spezielles Glas aus Deutschland. Das Glasrohr und auch die innenliegende Kapillare werden in hauseigener Produktion gefertigt.

Ohne Batterien

Das Messprinzip des Thermometers basiert auf der Wärmeausdehnung von Stoffen, weshalb dieses Thermometer ohne Batterien auskommt. Die ungiftige Messflüssigkeit Galinstan ersetzt das von früher bekannte Quecksilber.

Jedes Thermometer ist ein Unikat.

Unser Thermometer ist echte Handarbeit und jeder der 25 Arbeitsschritte unterliegt einer strengen Qualitätskontrolle. Jedes Thermometer wird kalibriert, was die Messgenauigkeit garantiert. Deshalb findet sich an jedem Thermometer eine kleine Strichmarke, wonach die Skale eingepasst wird. Dies hat einen Einfluss darauf, wie die Skale ausschaut, ob mehr oder weniger Weißraum oder auch 35 °C angegeben ist oder nicht.

Die unterschiedlichen Skalen und auch die Strichmarke sind kein Qualitätsmangel, sondern auf die manuelle Fertigung und die Einzigartigkeit jedes Thermometers zurückzuführen sind.

Messflüssigkeit zurücksetzen

Vor jeder neuen Messung muss die Messflüssigkeit zurückgesetzt werden. Mit der beiliegenden Schüttelhilfe "easy flip” gelingt ihnen dies in windeseile. Legen Sie das Thermometer in die Vorrichtung ein und fassen Sie die Schüttelhilfe am oberen Ende zwischen Daumen und Zeigefinger. Nun brauchen Sie den easy flip nur noch zum Schwingen bringen.

Temperatur richtig messen und bewerten

Nicht nur die richtige Messzeit, sondern auch die Wahl eines geeigneten Messortes sind für genaue Messergebnisse entscheidend.

Ein Thermometer für jedes Alter

Das Geratherm® classic Thermometer ist für die Bestimmung der Körpertemperatur bei Personen allen Alters vorgesehen. Es eignet sich zur rektalen, oralen und axillaren Messung. Wobei wir Ihnen die rektale oder orale Messung empfehlen. Bei Kindern sollte die Messung von einem Erwachsenen durchgeführt und überwacht werden.

Setzen Sie auf Nachhaltigkeit

Mit dem Kauf eines Glasthermometer entscheiden Sie sich für ein langlebiges Produkt mit gleichbleibender Messgenauigkeit. Bewahren Sie Ihr Thermometer immer sicher in einer Schutzhülle auf und Sie werden sehr lange Freude damit haben. Standardmäßig wird das Thermometer in einer Schutzhülle geliefert. Die Variante classic XL enthält eine Aufbewahrungshülle mit integrierter Lupenfunktion und Schüttelhilfe.

Geratherm® classic XL - Die Aufbewahrungshülle mit integrierter Vergrößerungsfunktion

Mit der speziellen Aufbewahrungshülle lassen sich die Messergebnisse des Thermometers noch besser ablesen. Legen Sie das Thermometer nach der Messung in den Einschub ein und schieben Sie es in die Hülle. Die Lupenfunktion hilft Ihnen beim Ablesen.

 

Technische Daten

Mindestmessbereich 35,5 °C bis 42,0 °C
Messgenauigkeit +0,1 °C / - 0,15 °C
Verwendungszweck Medizinisches Glasthermometer zur Bestimmung der Körpertemperatur
Messorte rektal, oral, axillar
Lagerbedingungen -15 °C bis 42 °C
Die vollständigen technischen Daten entnehmen Sie der Gebrauchsanweisung.

Fragen und Antworten

Die Messflüssigkeit des Thermometers müssen Sie vor jeder Messung zurücksetzen, in unseren Fall bedeutet es das Thermometer zu schütteln.

 

Nehmen Sie das Thermometer zwischen Daumen und Zeigefinger. Die Spitze des Thermometers zeigt dabei Richtung Boden. Stellen Sie sicher, dass keine Gegenstände wie Tisch, Stuhl etc. in Ihrem direkten Umfeld sind, woran das Thermometer zerbrechen könnte. Beginnen Sie nun mit schnellen Bewegungen aus dem Handgelenk zu schütteln. Die Messflüssigkeit sinkt ab.

 

Hinweis: Entgegen des von früher bekannten Zurücksetzens des Thermometers mit kräftigen Schlägen, brauchen Sie heute schnelle Bewegungen, da das heutige Galinstan andere Materialeigenschaften besitzt als Quecksilber.

 

Um Ihnen das Zurücksetzen der Messflüssigkeit zu erleichtern, haben wir eine Schüttelhilfe namens "easy flip" für das Geratherm® classic entwickelt. In diese schieben Sie das Thermometer hinein und halten es am oberen Ende fest. Dann beginnen Sie es zu schütteln. Das Plastik beginnt zu schwingen und verstärkt die natürliche Bewegung, was schneller zum Zurücksetzen der Flüssigkeit führt.

 

Dies ist der einzige Weg, die Messflüssigkeit herabzusetzen. Kühlschrank, kaltes Wasser & Co bringen nichts.

 

Der silberne Strich, welchen Sie bei 38 °C sehen, ist eine Kalibriermarke. Diese gibt an, das genau an dieser Position der Messflüssigkeit 38 °C herrschen. Diese Markierung wird für den Produktionsprozess benötigt und stellt die Messgenauigkeit des Thermometers sicher.

Nein. Die kleine Blase ist eine gewollte Verengung der Kapillare. Diese Verengung bewirkt, dass die Flüssigkeitssäule nicht ungewollt zurück in das Gefäß fließt (Maximumprinzip).

Sie können das Geratherm® classic Glasthermometer beliebig oft wiederverwenden. Reinigen Sie Ihr Thermometer vor jeder Anwendung.

 

Wichtig! Ist das Thermometer angebrochen oder bereits zerbrochen, verwenden Sie dieses nicht länger. Entsorgen Sie dieses im Hausmüll.

Das Geratherm classic sollte nach und vor jeder Messung gereinigt werden. Da es sich um einen geschlossenen Glaskörper handelt können Sie diesen mit Wasser und Seife abwaschen und anschließend abtrocknen. Das Wasser darf dabei niemals über 42 °C heiß sein. Ebenfalls können Sie das Thermomter problemlos desinfizieren. Auch eine Tauchdesinfektion ist möglich.

 

Größere Teile vorsichtig mit der Kehrschaufel entfernen. Die Flüssigkeit am besten aufsaugen. Durch den Zinnanteil können grauschwarze Flecken beim Verreiben entstehen. Diese Flecken mit handelsüblichem Haushaltsreiniger, der für den Boden vorgesehen ist, entfernen.